Jump to content
airtech-factory

Lackierbericht F86 Metallfinish

Empfohlene Beiträge

Moin,

ich dachte ich mache mal einen reinen Lackierbericht über ein Modell hier ins Forum.

Bauberichte gibts ja genug und irgendwie wiederholt sich ja alles eh immer wieder.. und wie man das 47. Servo im Rahmen verschraubt wird auch irgendwann langweilig.

Basis ist ein F86 Bausatz von Andi Ruppert, im Vertrieb von Tomahawk-Design.

Das spätere Finish soll eine Metalloptik Oberfläche aufweisen mit entsprechenden Weathering Effekten.

IMG_1788.JPG

So soll es mal werden, leider gibt es nicht allzuviele Bilder von dieser Lackierung.

 

Der aktuelle Status ist jetzt ein fertig verschliffenes und Kontroll-Grundierdes Modell. Das sieht dann so aus:

IMG_1901.JPG

 

Als nächstes kommt eine Lage stark verdünnter 2K Füller schwarz drauf um eine homogene Oberfläche zu erhalten

 

tbc....

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

next step:

Die Beplankungsfelder werden einzeln abgeklebt und wenn möglich im 90° Winkel angeschliffen. Wichtig ist hierbei durch die Handbewegung keine Kurven oder Schlieren einzuschleifen.

Durch den späteren Lackauftrag wird dann jeder Fehler sichtbar.

 

IMG_1924.JPG

IMG_1922.JPG

IMG_1925.JPG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da ich jetzt selbst zu neugierig war wurde mal fix die Garage ausgeräumt. So kleine Teile wie ein Höhenleitwerk kann man da notfalls mal fix überduschen.

Das Ergebnis sieht schon gut aus, die Kratzer kommen schön durch.Gut erkennen ist auch die Reflektion der Felder durch unterschiedliches anschleifen.  Nur sieht es noch viel zu sauber aus...

IMG_1929.JPG

IMG_1930.JPG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jetzt wird es endlich etwas bunter und lebendiger. Das SLW habe ich heute lackiert und gleich etwas geweathert. Der Effekt in Kombination mit Platinum, Anschleifen und Ölfarbe ist wirklich der Hammer. Leider lässt es sich auf den Bildern nicht wirklich real einfangen, aber seht selbst..

 

 

IMG_2022.JPG

IMG_2023.JPG

IMG_2024.JPG

IMG_2025.JPG

IMG_2026.JPG

IMG_2027.JPG

IMG_2028.JPG

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

inzwischen sind alle MArkings und Schriftzüge  auflackiert und die Oberfläche mit Ölfarbe bearbeitet.

Nun geht es an das Aufbringen der Wartungsbeschriftungen. Alle Beschriftungen sind als "Rubbeldecals" ausgeführt da man sonst auf der Oberfläche die Ränder von Folienabziehbildern oder Wasserdecals sehen würde.

Eine Alternative wären noch Lackierschablonen, aber bei der Anzahl der Beschriftungen wäre das ein Jahreprojekt und manche sind so klein das diese als LAckierschablone überhaupt nicht realisierbar wären.

Anbei ein paar Bilder. Hier sind die Untergründe mit Chrompulver optisch herauspoliert  und dann dort das Rubbeldecal platziert worden.

 

 

IMG_2152.JPG

IMG_2153.JPG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×