Jump to content
Sign in to follow this  
airtech-factory

airtech-factory´s Viperjet XXL ( Tomahawk Design)

Recommended Posts

So , geht los. Gestern die Landeklappenschaniere und Querruderlagerung eingeharzt. 543fcd00-cfdd-de04.jpg543fcd00-cff9-1742.jpg

Bedingt durch die schräge Schanierachse bewegt sich die Landeklappe leider beim ausfahren nach innen. Dadurch musste hier der Spalt vergrößert werden.

543fcd00-d06f-e2eb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jo die Bilder werden leider zu stark komprimiert.

Ich behandle alle Bilder fürs Web immer mit IrfanView vor.

http://www.irfanview.de/

Das hat auch ein Batch Prozessing, also einen Ordner mit 100 Kamereabildern nehmen, Zielverzeichniss angeben, Auflösung einstellen, ich machs fürs Web meist alles auf 1024x768, und Start klicken, dann wirds alles auf einmal angepasst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

so,

da die Landeklappenschaniere tlw. den hinteren Flächenholm durchtrennten habe ich den Bereich um das Schanier mit Sperrholz verstärkt um einen Bruch in dieser Gegend zu verhinden. Der Holm wird ja doch geschwächt, auch wenn das Schanier gut verklebt ist.

post-54-1423474217,0055_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Höhenruder sind inzwischen auch fertig. Bisher passte alles hervorragend plug & play zusammen. Einzig fehlten an den Stellen für die Ruderhörner Hinterfütterungen, bzw. waren nicht dort wo sie hätten sein müssen. Mann muss dann halt den Hohlraum mit Klebstoff ausfüllen.

Lt. Rückinfo soll das aber passend geändert werden.

Die Servorahmen passen auch saugend in die vorgesehenen Vertiefungen. Ich habe sie lediglich dahingehend abgeändert das die M3 Schraube welche das Servo hält komplett durchgeht und nicht nur mit dem Holz für den Servorahmen wie vorgesehen verklebt wird.

Dadurch ist sichergestellt das die Belastungen auch bis in den GFK DEckel übertragen werden und das Servo nicht nur am Holz hängt.

post-54-1423474217,3224_thumb.jpg

post-54-1423474217,5631_thumb.jpg

post-54-1423474217,7912_thumb.jpg

post-54-1423474218,0582_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Häfner wieder, war klar....

zeig doch mal das Heck deiner L39, Hase ;-)

Also - Fresse halten :-) :-)

An alle anderen die noch fragen :

Das GFK vom Servorahmen hat nur 1mm, da lässt sich keine Schraube drin versenken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du die Platte dicker wählst, kannst du die Schrauben versenken.

und dann lasse ich sie 2mm am Flügel überstehen weil die Nut nur die Tiefe der mitgelieferten Platte hat... , oder wie :mrgreen:

Share this post


Link to post
Share on other sites

so, kleiner Sprung zum Antriebseinbau.

Der Turbinenspant kann nur im Rumpf endgültig miteinander verklebt werden, weil man ihn sonst nicht durch die Kabinenhaubenöffnung einfädeln kann.

Also wird alles vorab "draussen" zusammengebaut und einjustiert, und nachdem alles sitzt und passt eingeklebt.

Später würde diese Arbeit unnötig viel Aufwand bedeuten, also wird alles schön vorab fertiggestellt und markiert, sodass später nur noch plug&play der Antriebsstrang eingesetzt werden muss...

post-54-1423474240,6102_thumb.jpg

post-54-1423474240,7277_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da der Kunde einen lackierten Innenbereich wünschte wurde der gesamte Bereich angeschliffen und auslackiert.

post-54-1423474241,3848_thumb.jpg

Da man nun natürlich nicht auf dem Granitspray das vordere Spantengerüst kleben kann wurde vor dem lackieren der Bereich der Klebestellen abgeklebt.

Nach dem Entfernen des Klebebandes sieht es so aus:

post-54-1423474241,4466_thumb.jpg

Das Spantengerüst für das Bugfahrwerk wird auch vor dem Verkleben lackiert, nur so kann man alle Bereiche sauber lackieren. Wenn dann soll ja auch alles lackiert werden :!:

post-54-1423474241,5145_thumb.jpg

Nach dem Einsetzen des Spantengerüstes sieht es so aus:

post-54-1423474241,5744_thumb.jpg

Jetzt wird es verklebt und die Klebestellen noch nachlackiert. Vorher wird noch die Servohalterung für die Bugfahrwerksklappe an dem Spantengerüst verbaut. Die MEchanik ist ebenfalls eingepasst und die Befestigungslöcher sind gebohrt. Dann ist die ganze Sache wieder plug&play!

Share this post


Link to post
Share on other sites

weiter gehts mit den Tankhalterungen..

Beim erstellen der Frästeile muss wohl Alkohol im Spiel gewesen sein :shock:

post-54-1423474244,0533_thumb.jpg

Ausserdem hat es der polnische Laminator geschafft die Hilfbohrung für den Tankbeschlag auf der Rückseite des Tanks anzubringen :roll:

post-54-1423474244,4376_thumb.jpg

alles fixiert. Nun kann verklebt werden...

post-54-1423474244,7869_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×