Jump to content
Sign in to follow this  
Christian_E

FeiBao T-33

Recommended Posts

Hallo,

damit der Schlüter nicht so alleine ist:

die ist mir kurz vor Weihnachten zugeflogen.

Habe aber noch keine Zeit gehabt Bilder zu machen.

Werde ich nachholen

post-149-1423474462,1193_thumb.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

ein paar Bilder

- die Haubenverriegelung die Haube wird pneumatisch geöffnet und geschlossen. Anlenkung ganz hinten. Dies war mir zu unsicher, zumal wenn einmal warum auch immer die Druckluft entweichen würde.

Also muss die Haube von vorne verriegelt werden. Dazu habe ich einfach zwei Bowdenzuginnenrohre eingeklebt, in die als Verriegelungstift ein 0,8mm Stahldraht eingeschoben wurde, der durch ein DES 678 bewegt wird.

Ansonsten, Bilder vom Bugfahrwerk mit Landescheinwerfer und Hauptfahrwerk.

Hat auch elektr. Bremsen. Die ziehen 1,5 Ah und man kann die 135mm Räder von Hand kaum noch drehen.

Mal sehen, wie sie sich beim Betrieb bewähren.

Christian

post-149-1423474462,203_thumb.jpg

post-149-1423474462,2816_thumb.jpg

post-149-1423474462,3597_thumb.jpg

post-149-1423474462,413_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja dann gibt's ja bald ne ganze Staffel T33 :-)

Hier mein Schätzchen:

post-186-1423474484,9591_thumb.jpg

post-186-1423474485,0124_thumb.jpg

post-186-1423474485,0595_thumb.jpg

post-186-1423474485,1079_thumb.jpg

Is bald fertig - aber erst kommt noch der chinesische Dichtigkeitstest - auweia.......

Bis bald, Philipp

Share this post


Link to post
Share on other sites
aber erst kommt noch der chinesische Dichtigkeitstest - auweia.......

eigentlich nicht.

Von FeiBao hatte ich bisher noch keine undichten Zylinder.

Ich warte jetzt noch auf das Fahrwerkupgrade.

Ansonsten wäre sie wohl in ein bis zwei Tagen fertig.

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Skyfox001

Hast Du einen "kleinen" Spritfilter auf der Saugseite der Pumpe eingebaut?

Dieses kann zu Problemem beim Turbinenlauf führen. Der Filter muß auf der Druckseite der Pumpe montiert werden - und baue bitte einen größeren ein - der Pumpenspannungswert wird damit wesentlich geringer sein und die Turbine besser (Beschleunigung) laufen.

Ich baue übrigens nie einen Spritfilter im Modell ein - nur einen Filzpendel im Hoppertank.

Der Sprit wird in meiner Tankstation zweimal gefiltert bevor er in den Flugzeugtank läuft.

Das funktioniert bei mir seit Jahren problemlos (Verbrauch pro Jahr ca. 700 l Sprit).

MfG

Karsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Sprit wird in meiner Tankstation zweimal gefiltert bevor er in den Flugzeugtank läuft.

So halte ich das mittlerweile auch. Ich habe alle Filter aus den Modellen verbannt. Mit dem BVM Hopper hat man eh bereits einen Filter und bei einem Hopper mit Filzpendel sorgt das Pendel dafür. Den Rest erledigt die Tankstation. Hier habe ich zum Clou den Filter aber in Zwei-Wege konfiguration!

Benötigt: 2 T Stücken, 2 Einwege Ventile und den Filter. Zusammenbau muss ich glaube ich nicht erklären.

Betanken: Über den Filter.

Enttanken: Am Filter vorbei.

Na wer erkennt den Sinn?

... sollte ich mir schnell patentieren lassen bevor das Apple tut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Yeah Baby :twisted:

Das das Sinn macht sehe ich daran das der Filter, 3 Jahre in Benutzung, erst nie richtig schmutzig war und jetzt nach ein paar mal Tanken mit der Variante ein richtiges Drecksding ist. :ugeek:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat ich mir auch schon überlegt.

In meinem Alba hab ich auch keinen , nur über Tankstation mit Auto Feinfilter.

Vom Durchmesser innen ist der Kleine Filter aber identisch mit den Ventilen etc.

Also kann's rein vom Durchlass nix ausmachen.

Aber ich änder es vielleicht noch. Lieber keine Fehlerquellen einbaun.

Hat jemand den langen Druckzylinder von der Haube übrig? Meiner is undicht am oberen O-Ring :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Christian:

Das Fahrwerkupgrade auf elektrisch - was kost ' das denn?

Hast Du's schon so bekommen oder kann man die Motoren auch einzeln bekommen?

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

meins war schon für Strom.

Das Update betrifft die Steuerbox und die Motore.

Meins funktioniert aber auch so im Moment einfwandfrei.

Verbrauch beim Einziehen ca. 4Ah für etwa 10sec.

Bremsen brauchen auch nur ca. 2Ah.

Und die Räder stehen, Bremsleistung schein mir mehr als genug vorhanden.

Habe jetzt fürs erste 50% ABS eingestellt, soll heißen, Bremsimpuls kommt im Intervall.

Die Box schaltet den Strom nach dem Ein- oder Ausfahren ab, es gibt also keine Microschalter.

Wenn Du evtl. an Ersatzteilen oder Umrüstteilen interessiert bist

www.Final-Modellbau.de.

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal 2 Fragen:

- Welche Tanks verbaust du, die originalen von Feibao?

Bin damit nicht so ganz glücklich; undicht waren sie auch; Unter Wasser mit 0,3 Bar Druck beaufschlagt kamen Luftblasen aus der glatten!! GFK

Oberfläche. Es war kein Loch oder so zu sehn, nur undicht.

- Meine Turbine ist wirklich fest auf GFK Platte verschraubt. Trotzdem kann sie sich etwas um die Querachse bewegen, wenn ich

mit der Hand dagegen drücke. Was hier nachgibt ist tatsächlich der seitliche Rumpfspant. Alles etwas weich. Müsste man vielleicht noch unterbaun.

Macht das im Flug was aus, gerade bei höheren G-Kräften könnte das doch durchaus sein, dass sie dann kurzfristig nicht ganz zentriert bläst?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe die Originaltanks verbaut, allerdings nur die beiden Satteltanks.

Mit dem Haupttank wären die 25kg nie zu erreichen.

Ich denke, 5l Kero sollten reichen.

Falls die Tanks irgendwo undicht sind, einfach die Stelle anschleifen und von außen dünnes Gewebe auf die Stelle.

Geht nach dem Anschleifen aber auch mit dünnem Zacki (so mache ichs wenn nötig)

Ich kann mir natürlich jetzt nicht richtig vorstellen, wie sich die Turbine bewegen läßt. Dies würde mir aber keine Besdenken hervorrufen, wenn die Spanten und die Triebwerksauflage richtig verharzt/verklebt sind.

In der Großfliegerei sind Turbine meist oft auf Schwinggummis gelagert.

Meine ist jetzt fast fertig. Weiß allerdings noch nicht, ob und wieviel Blei ich brauche. Habe noch ca. 1 kg Reserve.

Da bei mir keine Decals aufgebracht sind, habe ich mir bei Ralle die entsprechenden bestellt. Fertig gefinished wird allerdings erst nach dem Erstflug. Muss dazu leider auch etwas an den Farbverläufen ändern.

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gewichte:

So jetzt mal die versch. Gewichte meiner T33:

Akkubrett: 640

Powerbrett (Empfänger, Hoppertank leer, Ventile etc.): 536

Seitenruder: 322

Höhenruder 1: 300

Höhenruder 2: 366 (inkl. Steckung)

Rumpf: 10,1

Fläche 1: 2,9kg

Fläche 2: 2,9 Kg

Haube: 270

Cockpit inkl. ein Pilot: 608

Steckungsrohr Alu: 288

Tiptank 1: 436

Tiptank 2: 436

Komplett trocken: 20,148 Kg

+ 5,25 Kerosin a 0,778 kg/Liter = 4,08 Kg

24,23 KG

Was noch kommt ist Beleuchtung mit ein paar Gramm

und evtl. etwas Blei.

Noch ist der Schwerpunkt nicht geprüft, aber bisserl Luft is noch 8-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gewicht Rad und Aussenfelge sage und schreibe 348 Gramm pro Rad.

+ die Innenfelge mit der Bremse

ca. 800 Gramm nur die Räder

Ich werd jetzt mal schaun ob man nicht die zwei Hälften der Aussenfelge noch ausdrehen kann. Sieht ganz gut aus.

Hat jemand ne Idee welche Reifen man anstatt dem schweren Vollgummi nehemen kann? Gibts da was??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×