Jump to content
Sign in to follow this  
airtech-factory

airtech-factory´s MIBO A-10

Recommended Posts

eigentlich wollte ich ja heute mit einem anderen Projekt weitermachen und die A10 erstmal in die Ecke stellen. Bei wegräumen der Flügel ist es dann passiert - ich habe die Restabdeckungen vom Fahrwerksbein gefunden.

Eigentlich wollte ich mir diese Arbeit aufheben bis Ultimo, aber die Neugier war geweckt.

Die Restabdeckungen vom A10 Hauptfahrwerk sehen auf den ersten Blick simpel aus. 3 Klappen, eine fest am Fahrwerksbein verschraubt, eine große welche unten in der Verkleidung angeschlagen ist und eine kleine an der Schwinge.

Wird schon nicht so wild sein dachte ich heute vormittag gegen 10 Uhr bei ner Tasse Kaffee.......

Also mal angefangen die große Klappe zu montieren und die Anlenkpunkte zu finden. Ging auch ganz fix, dann lief es sauber mit dem Fahrwerksbein.

Dann die mittlere dran, Frästeile ans Fahrwerk geschraubt ( 3 Halter), Ausfräsungen in die Klappe, 2 Std. Epoxy rein und alles schön mit Tape fixieren um die Position zu halten.

In der Zwischenzeit mal die kleinen Abdeckungen angepasst welche an die Schwinge sollten.

1,5 Std später ( dank 24 Grad im Hobbykeller ist das Harz schneller fest :mrgreen: ) das Tape runter und Kontrolle - liegt sauber auf. Alles gut. Also mal die große hintere mit angeschraubt und - AHA - das Gestänge stößt kurz vor ganz offen an die Oberkante der mittleren Klappe.

Also erstmal Kaffee holen. Dann Denken Denken Denken.... um zum Schluß ( nach div. Versuchen die Anlenkpunkte abzuändern) die Klappe oben soweit zu kürzen das die Gestänge frei liegen.

Natürlich ist dann die große hintere Klappe jetzt zu kurz, also muss diese vorn aufgespachtelt werden. Naja, gefühlte 4 Kaffee später läuft das dann und alles ist sauber verspachtelt.

Jetzt dann die kleine an der Schwinge. Vorbereitet war ja schon alles, also auch hier 2 Std Epoxy und das Ding fixieren zum Aushärten.

Jetzt erstmal KAffeezeit mit Kuchen...

Dann alles vom Tape befreien und Test - fährt sauber aus und sieht gut aus. Da aber die kleine Klappe an der Schwinge beim Einfedern nach hinten ausschwingt kollidiert sie nun mit der großen Restabdeckung :evil::evil: aaaarghhhhh

Also erstmal nen Appleton / Cola angemischt......

Fazit: die kleine Klappe an der Schwinge muss kürzer, das abgesägte Stück muss an die mittlere Klappe wieder angefriemelt werden.

Gesagt -getan. Dremel raus und Cut !!

Dann alles wieder schön neu verkleben, spachteln, schleifen, spachteln, grundieren...

Und- LÄUFT !!! Inzwischen ist es 21 Uhr!! Wahnsinn, einen ganzen Tag für ein paar Kläppchen...

 

Hier noch ein paar Bilder:

 

 

IMG_9459.JPG

IMG_9460.JPG

IMG_9461.JPG

IMG_9462.JPG

IMG_9463.JPG

IMG_9464.JPG

IMG_9465.JPG

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

heute habe ich mal zwischendurch etwas mit der Jeti Anlage gespielt.

Jeti bietet ja als einzigster Hersteller u.v.a. die Möglichkeit direkt am Empfänger einen Geberschalter ( Microschalter) abzuschließen und dann über die Telemetrie sich den Zustand des Schalters anzeigen zu lassen.

Damit bietet sich jetzt z.b. die Möglichkeit einer Sprachrückmeldung wenn das Fahrwerk komplett eingefahren ist. Bindet man jetzt jedes Fahrwerksbein an einen Schalter hat man somit 100% Rückmeldung ob alles drin ist.

Theoretisch könnte man auch für jedes Fahrwerksbein einen extra Schalter bestimmen und würde dann sogar das jeweilige Fahrwerk angesagt bekommen was nicht eingefahren ist :-)

Die Möglichkeiten sind also wieder unbegrenzt, auch das Schließen der Fahrwerksklappen nach dem kompletten Einfahren des Fahrwerkes könnte ja gesteuert werden.

IMG_9502.thumb.JPG.d5dc31c91eb0439519650

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Jörch,

hab mir das Ganze jetzt zum ersten Mal reingezogen und bin wieder mal schwer beeindruckt.

In Schwaben täten se jetzt sagen: "Bisch a Käpsele".....Bei uns in Baden wärsch eher an "Hund".....was durchaus äußerst positiv zu sehen ist.

Grüße Otto.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Otto :wink:

 

Heute hab ich mich mal mit dem Bugfahrwerk und der Endschalterabfrage beschäftigt.

Nach etwas rumprobieren gibt es jetzt ein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis.

Es ist jetzt ein Endschalter verbaut welcher über die Telemetrie dem Sender 2 Schaltzustände liefert. Somit kann ich jetzt das Bugfahrwerk einfahren lassen und nach erreichen des Endpunktes liefert der Endschalter das Signal zum Schließen der Fahrwerksklappe.

Zusätzlich bekomme ich hiermit über die Telemetrie eine Echtzeitansage wann das Fahrwerk WIRKLICH verriegelt ist ( hier jetzt natürlich nur vom BFW, aber das ließe sich ja ohne weiteres auf die beiden Hauptfahrwerke erweitern.

Somit ist die Gefahr eines Verklemmens der Klappe mit dem Fahrwerk ausgeschlossen und man hat minimalste Zeitverluste.

 

 

 

IMG_9800.JPG

IMG_9801.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Endspurt....

die Akkuweiche nebst allen Kabeln ist fest eingebaut..

IMG_9807.thumb.JPG.7ee39fbc1f9d3475dadce

 

Ein und Aus geschaltet wird über den Jeti RC Switch bequem vom Sender aus...

IMG_9811.thumb.JPG.8dec147a282a372d51ec2

 

Die Akkus sitzen auf einer Rutsche welche durch 2 Schlüssellöcher fixiert wird. Dadurch kann ich die Akkus durch einfaches zurückziehen schnell ausbauen.

IMG_9806.thumb.JPG.e272732cb389e789788ee

 

IMG_9808.thumb.JPG.2dc8de855ece2a8dea790

 

Der Tank ist auch fertig eingebaut und angeschlossen...

 

IMG_9810.thumb.JPG.ccbda39b5997fda8f5454

 

IMG_9809.thumb.JPG.fa408ecb74df3e7e74cdf

 

 

IMG_9811.JPG

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

am Mittwoch kam mein Laserspielzeug und nach 3 Tagen spielen könnte ich es auch einigermaßen bedienen...

So habe ich erstmal ein HUD für meine A10 gebaut - sieht m.M.n. recht eleganz aus und wertet die Cockpitansicht doch gut auf...

 

IMG_9851.thumb.JPG.15f9859ee79c5ea74f40d

 

das ganze dann eingebaut sieht so aus...

 

IMG_9854.thumb.JPG.05e79adfc8ac01ccc224d

 

IMG_9855.thumb.JPG.5de60d551a7610b38ac8f

 

IMG_9856.thumb.JPG.927513a9bb54ca580f6e0

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

nach ausgiebigen Technikchecks und Rollversuchen ( :mrgreen: ) ging die A10 heute in ihr Element.

Logischerweise fliegt sie lammfromm. Nachdem alles ausgetrimmt war konnte der 2.te Flug auch schon genossen werden, trotz eiskalter Finger und Ohren. Ich freue mich jetzt auf die Saison mit dem Schwein... denn.... Schwein rulez....

 

 

IMG_0361.JPG

IMG_0363.JPG

IMG_0364.JPG

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würd mir auch gefallen :mrgreen: und schöner Platz... wer hat denn da mit welchem zweistrahligen Flieger so schön die Wiese verbrannt? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

vermutlich der Kollege mit seiner kleiner JL Yak 130 :mrgreen:. Sonst fliegt da niemand Turbine.

 

Trockengewicht  mit vollen Hopper liegt jetzt bei 21,3kg. Also alles trocken gut 21kg. Theoretisch wären noch etwa 300gr. durch etwas Aufwand herauszuholen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×