Jump to content
tornado ecr

Tornado 1/6 ECR Geschwader Lechfeld

Recommended Posts

So Freunde,

Ich hab jetzt den Turbinenspant bzw. die Halterung und die Schubrohrbefestigung nun auch 3cm nach unten genommen. Gottlob habe ich die Verkastungen der Speedbrakes demontierbar gestaltet. Ansonsten wäre es brutal schwierig geworden die Schubrohrhalterung zu demontieren bzw. diese neu zu positionieren. Das Ganze war trotzdem ein Schleifstaub produzierendes Gefummel! 3cm ist das Maximum. Ansonsten streift der Unterteil der Turbinenschelle die Pneumatikzylinder der Hauptfahrwerkes.

Ich hoffe nun, dass sich dich Positivstellung der Schubachse, mit besseren Start- und Landeeigenschaften bemerkbar macht...mal schauen. Bin gespannt...

Und Roland - schon geflogen?

post-140-1423474555,6889_thumb.jpg

post-140-1423474555,8205_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nanana,das ist die Werkstatt ,wo Träume war werden,,,, ;) mit gepflegtem Tittenkalender usw.

Flo hat übrigens ganze Arbeit geleistet,sein erster Paintjob ,wo er den Schwung in der Hand her hat ,kann man sich ja denken (ewiges Zotteln ;) )

post-190-1423474562,9385_thumb.jpg

post-190-1423474563,039_thumb.jpg

post-190-1423474563,0981_thumb.jpg

post-190-1423474563,152_thumb.jpg

post-190-1423474563,2318_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorsicht schlütta! :) sonst kommen franky und ich in deiner Garage mal ne runde wüten....:) mal sehen welche danach besser aussieht!

Allerdings kommen wir dann mit Vorschlaghammer und flex mit schruppscheibe!

:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
So Freunde,

Ich hab jetzt den Turbinenspant bzw. die Halterung und die Schubrohrbefestigung nun auch 3cm nach unten genommen. Gottlob habe ich die Verkastungen der Speedbrakes demontierbar gestaltet. Ansonsten wäre es brutal schwierig geworden die Schubrohrhalterung zu demontieren bzw. diese neu zu positionieren. Das Ganze war trotzdem ein Schleifstaub produzierendes Gefummel! 3cm ist das Maximum. Ansonsten streift der Unterteil der Turbinenschelle die Pneumatikzylinder der Hauptfahrwerkes.

Ich hoffe nun, dass sich dich Positivstellung der Schubachse, mit besseren Start- und Landeeigenschaften bemerkbar macht...mal schauen. Bin gespannt...

Und Roland - schon geflogen?

Hi Julius,

leider noch nicht, das Wetter ist zur Zeit einfach zum kotzen jedes WE Regen oder Wind. Warst Du in Italien?

Ich war am Sa in Pocking 104 bewegen und das Wetter hat erstaunlicherweise mal mitgespielt (Fotos im Nachbarforum).

Ja mal abwarten wie es die nächsten Wochen wird, ansonsten 104 mit Flares ausgestattet, bis 600 Gramm (64 Leuchtkugeln) kein Problem, merkt man beim fliegen kaum. Getimmt mit 3 Zündern auf 2 Sekunden bei blauen Himmel der Wahnsinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jawohl! Ich war in Italien und hab wieder fast 50 Liter verflogen! Es war traumhaft! Super Platz, tolle Gastfreundschaft, perfektes Essen, prima Hotel, nette Kollegen...! Einfach perfekt! :mrgreen:

Freitag und Sonntag war superklasse Wetter. Am Samstag wurde es zwischendurch etwas nass, aber wir sind trotzdem geflogen! :mrgreen:

Das tieferlegen der Turbine bzw. der Schubachse macht sich extrem bemerkbar! Ich bin sehr erschrocken als beim ersten Flug am Freitag die Kiste schon nach 30 Meter die Nase anhob und steil wegstieg! Ich musste in der Folge ziemlich drücken und Nachtrimmen. Das 3cm sich so stark bemerkbar machen hätte ich niemals gedacht! Das Fliegen ist aber entspannter, allerdings nimmt sie beim anlegen der Tragflächen schon in der mittleren Positition die Nase etwas nach unten. Beim Vollschwenken wird sie etwas lebendiger auf der Querachse. Hab dann den ECU Akku ganz nach vorne in die Nase genommen und in der Folge waren dann Start und Landungen angenehmer.

Leider kam dann irgenwann mal der Moment wo ein Hauptfahrwerkbein nicht richtig rauskam. Beim Aufsetzen der Maschine habe ich dann das andere Bein etwas ramponiert. Am Sonntag, als dann die meisten Zuschauer und Piloten vor Ort waren, konnte ich den Tornado leider nur im static display zeigen...

post-140-1423474563,4364_thumb.jpg

post-140-1423474563,7919_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Julius,

super, das hört sich gut an, das sie Kopflastiger werden muss davon bin ich ausgegangen,

mit den 3 cm tiefer bist ziemlich auf 0 oder? ich glaub aber das man noch etwas + SA braucht um die mehr Nasenlastigkeit

im geschwenkten Zustand auszugleichen, der Rumpf erzeugt ja dann mehr Auftrieb je nach Geschwindigkeit. Man wird warsch dann noch kopflastiger werden müssen, da die negativ SA den SP ja komplett verfälscht hat (bei 20 kg Schub und 3 Grad negativ sind das einigige 100 Gramm) Die mehr "Nasenlastigkeit" muss nach meiner Meinung über den Auftrieb des Rumpfes ausgeglichen werden, so ist es auch bei meinen 104s.

Du hast mal gesagt das du sehr viel Expo auf Höhe hast das brauchst dann auch nicht mehr wenn Nasenlastiger ,es fühlt sich am Knüppel aber genau so an wie vorher.

Beispiel z.B an meinen beiden 104,s

Hab 2 Grad + Schubachse (wie das Original) der Rumpf erzeugt dadurch Auftrieb da er immer leicht

angestellt in der Luft hängt, der Flieger hat aber in keiner Schubposition ein Steigen bzw. sinken, das hab ich mit dem

Schwerpunkt eingestellt, und Expo auf Höhe hab ich gar keines mehr. Das Einstellen war bei der 104 auch nicht so einfach,

da man immer mehrere Punkte gleichzeitig ändern muss. Aber der Aufwand hat sich gelohnt, und das wackeln um die Längsachse

ist nur noch bei extrem Wind da, durch die Rumpfanstellung wird der ganze Flieger stabilisiert. So ein Grad SA mehr oder weniger können die Flugeigenschaften enorm beeinträchtigen und beim Toni wird's warsch. auch so sein. Das Original hat auf jeden Fall eine

+ SA zur Rumpfunterseite wär mal Interessant wie viel genau.

Schön weiter machen :mrgreen::mrgreen:

Gruss

Roland

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Julius,

noch was, das HLW sollte am Schluss wieder ein halbes bis 1 Grad Anstellung in Neutralstellung haben.

Also SA muss festgelegt werden so das der Rumpf genügend Auftrieb erzeugt so das auch im geschwenkten Zustand keine Nasenlastigkeit entsteht, am besten wäre hier bestimmt auch der Winkel vom Original.

Im Einklang SP angleichen so das Hlw ca. halbes Grad Anstellung hat , Hlw Expo angleichen so das

am Knüppel eine gleichmässige Kurve entsteht, dann müsste es passen. Ich weis ist Hammer aber muss sein find ich;)

Fliegen tun sie alle, aber..........

Habt euch ja da so ein Aerod(yn)amisches Wunder ausgesucht. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

:mrgreen:

Ich hab jetzt das Ganze etwa 10x durchgelesen und meine, bzw. glaube in etwa zu verstehen was du in meinst! Ich bin aber froh, wenn du jetzt bald selber mit Tornado-Testen anfängst...

Oscar Farina war gestern in Alessandria (I) jedenfalls sehr froh, dass du ihm die Einstellwerte seines Sternenkrieger geliefert hast! Er hat in den höchsten Tönen von deiner Kompetenz geschwärmt!

Gruss

Julius

post-140-1423474564,3386_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Roland, hast Du was geraucht :-D?

Sent from humanlogics finger control

Klar morgens etwas M. ausm Garten und abends dann einen roten Libanesen mit der Oma :lol:

Julius,

danke für die Blumen, da muss ich auch mal mit wenns nicht immer so weit wer, schöner Erdnagel :D

Wo steht jetzt dein Hlw. in der Neutrallage zur Tragfläche?

Ich versuch demnächst das ganze in Angriff zu nehmen, neben Haussanierung, T 33 und Mig 15 von Vereinskollegen einfliegen/einstellen und und.... ;)

Bis zur WM hab ich sie so weit :mrgreen:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×