Jump to content
tornado ecr

Tornado 1/6 ECR Geschwader Lechfeld

Recommended Posts

Tja Roland,

Das kommt bestimmt von der Feuchtigkeit und den wilden Party's in Schlüters Bastelbude! :) Das Teil hat einfach zu lange da rumgelegen!!!

Das kann doch nicht sein! So falsch kann man nicht bauen. Ist ja alles vorgegeben! Wo genau bei den Tailerons fehlt der 1cm und wo sind die 2mm Differenz beim 4 Kant? Wenn die Führungsschienen nicht richtig positioniert sind, ist der Schwenkvorgang gar nicht machbar. Das verhakt sich ja dann...

Mach doch mal bei Gelegenheit ein paar Bilder und zeichne die Problemstellen an. Kann mir das schlecht vorstellen...

Gruss

Julius

Hi Julius,

so falsch kann man schon bauen, aber ich bin schon wieder Runter jetzt nach 5 Std passt alles, die Aluaufnahme konnte ich durch heiss

machen zum Glück lösen und drehen, fehlte um 1,5 mm, das sind hinten an der Fläche etwa 4-5 mm (Foto)

Ich hab alles mit der digital EWD Waage nachgemessen, jetzt passt es in jeder Schwenk Position.

Alles wieder verklebt mit Endfest, morgen oder Do SP vermessen.

Ja jetzt müssten meine Tailerons wie bei euch auch wieder neutral stehen, freu mich auf den nächsten Flug :D

Floh, nicht vergessen vorne schwerer zu machen und auf höhe Expo etwas raus

Gruß

Roland

post-364-1423474575,6153_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Roland!

Werde das bei mir auch nochmal vermessen am WE. Ich vermute, bei mir passt die eine Seite auch nicht. Aber in die andere Richtung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch was, ein Teil des Fehlers war auch schon in der Tragfläche wo der Aluholm eigeklebt ist, bei mir etwa 1 mm verdreht

eingeklebt, das Alurohr und die Aluaufnahmen waren fast neutral aber auch leicht verdreht etwa 0,5 mm und das auch noch in die falsche Richtung. So ergibt sich dann ein Verzug von genau 1 Grad. Die Führungsschiene musste ich auf einer Seite leicht mit Beilagscheiben unterlegen, das kein Verzug entsteht beim Schwenken. Es funzt so auf jeden Fall und geht nicht zu hart.

Ich hoffe das bis auf die SA,SP Feineinstellung jetzt alles passt.

Ich hoffe es ist bald ein Ende in Sicht, dann könnte Eberhard noch ein paar auflegen. :D;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

also hab gemessen, SP liegt bei meiner derzeit 1,4 cm vor Mittellinie Rohr, Hlw steht bei dem Schwerpunkt immer noch leicht auf tief

es fehlt zur Nulllage ca. 2-3 mm. Wir brauchen aber ein knappes Grad plus, nochmal ca. 3-4 mm mehr Höhe.

Vorne muss also noch Gewicht in die Nase bis das Hlw leicht + hat.

LG

Roland

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Florian,

sieht gut aus, müsste passen ich muss hinten gefühlsmäßig auch noch etwas höher.

Sp kannst 2 cm nach vorne legen, dann ist sie bei hoher Anstellung schon nahezu Abrissfest. (Aber momentan noch nicht übertreiben)

Am WE möchte ich auch weiter machen, kann schon sein das wir noch weitere 1-2 cm nach vorne müssen, kann ich nicht genau

einschätzen, HLW ist ja nicht klein

Share this post


Link to post
Share on other sites

So Roland,

Hab grad alles nachgemessen. Die Neutralstellung der Taileronsendkante liegt jetzt bei den Triebwerksauslässen exakt 15mm unterhalb der Nulllinie.

Und das Besten kommt jetzt. Ich habe bei allen Flügelstellungen auf beiden Seiten eine EWD von 0 !!!!!

Der 3S 3300m/Ah ECU Akku war vorher an den Motorspant hinter der Kabinenhaube geklettet. Hab den jetzt in die Nase gepflanzt.

Was meinst du? So langsam sollte es jetzt passen...

Gruss

Julius

post-140-1423474578,1898_thumb.jpg

post-140-1423474578,3259_thumb.jpg

post-140-1423474578,5158_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Du glücklicher, schön das deine EWD stimmt :D

Meine passt jetzt auch, nur im geschwenkten Zustand hab ich noch 1/4 Grad Verzug, das wird man aber nicht merken,

könnt es auch nicht ändern, da der Fehler im Flügelholm liegt.

Ja, halte mal die EWD Waage an dein HLW wenn Flügel 0 ist da hast Du bei 1,5 cm zur Mittellinie dann immer noch negativ HLW EWD. Ich bin mit den 1,5 cm weiter vorne Schwerpunkt bei 1 cm am HLW das sind nahezu 0 Grad (2 mm negativ)

Wir brauchen aber am HLW min. 1/2 Grad plus zur Fläche. Dein HLW muss da ca. 1 cm Höher, dein Lipo vorne reicht da wahrscheinlich nicht aus. Messe aber EWD nach nicht das das HLW gesamt auf anderer Höhe verbaut wurde.

Ich hab meine Schubachse jetzt auf 1 Grad plus, SP ca. 2,5 cm nach vorne, dann müsste ich schön langsam da hinkommen wo ich will. Flügel EWD mit Rumpfunterseite vergleichen müssten exakte 0 Grad sein, das passt bei meiner.

Jetzt hoffe ich Du kennst Dich noch aus. :D

Gruss

Roland

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

also heut wars wieder so weit, war Toni fliegen, 3 Schubachsflüge gemacht, der Hammer kann ich euch nur sagen.

Schubachse von Null Grad auf 0,5 grad plus bis 1,5 Grad plus.

Höhenruderänderung Neutrallage bei jeden halben Grad um ca. 0,8 cm mehr auf Negativ, da sieht man mal was der Rumpf

Auftrieb bringt, allerdings braucht man vorne dann schon einiges mehr Gewicht (ca 350 Gramm pro halbes Grad) in der Nase um das Hlw wieder in die Neutrallage 0 Grad zu bringen. Mein Test den SP noch weiter nach vorne zu legen funzt zwar, und die Maschine reist bei normaler Anstellung beim landen nicht ab. ( aber nicht übertreiben) Es wird aber durch die noch mehr Nasenlastigkeit auch nicht mehr besser, also die 2 cm nach vorne passen in etwa dann sollte aber SA nicht mehr als ein halbes Grad + zur Flügel EWD haben. (Vorsicht Schubrohr konisch) also vorne SR Mitte und hinten auch messen. Über 1 Grad Schubachse + ist beim Modell zu viel, da ist die Flächen (Rumpf) Belastung nicht so hoch wie beim Org. Also messt bitte noch mal nach bei 1,5 Grad + braucht man etwa 1 kg mehr in der Nase oder Hlw. 1,5 cm mehr auf tief nur mal so gesagt, also aufpassen.

Grüße

Roland

Share this post


Link to post
Share on other sites

Florian hat mit seinem ersten Lackierjob wirklich ganze Arbeit geleistet .

Wenn man dann noch den minimalen Zeitaufwand nimmt ,den das ganze in Anspruch nahm,ist das Ergebnis mehr als geil geworden-

Glückwunsch klein Fükrüt ,haste richtig gut gemacht !

Ich brauchte nur am Sa. noch das Lackanmischen überwachen ,das Säubern der Pistole kontrollieren und nebenbei ´nen Alster schlürfen.. ;) war gut!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mir die zwei so ansehe, die armen Tornados :lol::lol:

Ich konnte leider nicht, Haus hat Vorrang.

Aber erzählt mal, sieht auf den Bildern noch schwanzlastig aus

kein Höhenruder und wackelig beim landen/start oder?

Ich hab auch noch mal, aber nochmal um einiges Kopflastiger,

das braucht sie beim landen, das sie nicht abreist, geschwenkt

hab ich aber dann 8mm Höhe + dazu gemischt und Quer um 50 %

reduziert, dann passt sie aber.

Testphase abgeschlossen :)

post-364-1423474585,3147_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
also für mich sah das alles noch nicht sooooo richtig entspannend aus, zumindest beim Landen scheint das Teil einen gut zu fordern...

Wer sind die beiden auf dem Foto?

sieht irgend wie aus als hätten sie von nix eine Ahnung... :lol::lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin heute endlich mal wieder mit dem Kutter geflogen.

Ich habe die Anlenkung der Ruder geändert ( kürzere Servoarme), dadurch den servowegsbegrenzung auf 150%.

Dann konnte ich die Flugphasen richtig eintrimmen und der Kreisel (igyro) hat auch noch ein paar Klicks bekommen.

Fliegt wirklich klasse in allen Lagen jetzt. Nur beim landen ist er noch relativ fix aber ich glaube das muss so.

Roland, wo steht dein Ruder denn jetzt neutral?

Grüße

Florian

BTW. Warum kann ich vom iPhone keine Bilder mehr mit tapatalk hochladen? meckert immer das die Bildgrösse nicht ermittelt werden kann...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Florian,

Schubachse ist jetzt nahezu 0 zur EWD (leicht hoch 1/2 grad)

Mehr geht nicht, sonst braucht man zu viel Blei in der Nase.

Hlw. 1/2 Grad + zur Flügel EWD.

Da ist sie dann schon gut Kopflastig, aber das braucht sie das ist sie beim Landen nicht so zickig ist.

Gewschwenkt musst halt dann einige mm Höhe beimischen, ist aber kein Problem.

Schau einfach das dein Hlw. im + EWD Bereich liegt, musst vorne halt reinpacken.

Schöne Grüße

Roland

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab heute noch zweimal geflogen. Die Geschwindigkeit beim landen ist doch recht knackig. Aber gut zu machen.

Bei mir scheint einiges verdreht zu sein. In Normallage ist der Flieger nach rechts getrimmt, geschwenkt nach links und das recht deutlich. Sieht man sehr gut am Boden beim umschalten. Habe das über die Flugphasen und dem Kreisel Super im griff. Ich kann direkt nach dem Start schwenken und die ganze zeit so fliegen. Geht echt gut. Nur die trimmungen sind schon komisch. Werde die Tage mal ein Video machen davon machen. Hab ich heute vergessen.

Grüße

Flo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Flo,

ja das drehen war bei mir auch, wie weiter vorne geschrieben hab ich die EWD am Rohr geändert, wenn man es heiß macht lässt es sich drehen, ist aber nicht leicht zum einstellen, da es im Drehpunkt nur etwa 1 mm ausmacht. Wichtig ist das die EWD genau passt wen der Flügel vorne ist, wenn sie hinten sind ist es nicht so schlimm wenn die EWD nicht ganz genau passt, das merkt man fasst nicht.

In deinen Fall ist es wie es bei mir war, das der Schwenkblock links zu rechts im Flügel leicht verdreht eingeharzt wurde, was die EWD dann beim Schwenken verändert. 1 mm ist da schon ein Maß. Wie schon gesagt schau das Du sie vorne gleich bekommst, dann stimmen deine Tailerons, wenns Geschwenkt dann 1/2 Grad fehlt ist das nicht schlimm. Wie viel Höhe musst Du beim landen ziehen?

Schwerpunkt sollte so sein das Du dein Hlw schon 70-80% brauchst beim landen, dann geht's noch etwas langsamer, geschwenkt brauchst halt dann ca. 6 mm mehr Höhe. Im Normalflug mit Flügel vorne merkt man die mehr Nasenlastigkeit nicht, ist ja auch nicht Kopflastig wenns HLW. 1/2 Grad auf + steht. SP 3-4 cm verschieben merkt man bei dem Vogel im Normalflug fast nicht, nur am HLW Ausschlag bzw. Nulllage und der Expo Kurve.

Gruss

Roland

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jap. Genau das habe ich jetzt vor mir.... Das Problem ist aber nicht die verdreht eingeklebten Aufnahmen.

Ich denke vielmehr die urmodelle von den Flächen Murks sind - also verdreht sind. Wenn man die Aufnahme auf nen Tisch legt, liegt alles plan auf. Interessant ist halt, dass sich die Trimmung von links auf rechts ändert wenn geschwenkt.

Beim landen kann ich schon gut ziehen. Aber der Abriss ( immer abkippen nach links) kommt dann mit Ansage. Ist zwar dann kurz vorm Boden, trotzdem scheisse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Flo,

genau das machte meine auch immer, beim Start und Landung nach links. Das vertrimmen wenn der Flügel vorne, war bei mir an den Tailerons deutlich sichtbar, etwa 5 mm links und rechts auch, geschwenkt war die Trimmung wieder auf null, also Tailerons nahezu

neutral. Ich glaub das der Verzug wenn die Flügel hinten sind fast keine Auswirkung mehr hat. Geschwenkt wird sie auch extrem giftig auf Quer, und kann deshalb mit den großen Tailerons mit ganz wenig Korrektur getrimmt werden. Durch das angleichen der EWD wenn der Flügel vorne ist, brachte ich die Tailerons ziemlich neutral, und es wurde besser, aber ganz Abrissfrei wird sie nicht werden, da müssten andere Flügel her.

Grüße

Roland

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×