Jump to content
Sign in to follow this  
airtech-factory

airtech-factory´s Northrop F-5 Tiger 1:4,2

Recommended Posts

also... is mir bisher garnicht aufgefallen.... da is ja sogar noch ne Tiger Jogginghose auf dem Bild..... :shock::lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

die nächsten Tage kommt ne kniffelige Aufgabe. Ich werde versuchen die Hydraulikanzeige an der Rumpfseite der F5 nachzubauen!

Mal sehen ob es klappt... die benötigten Bauteile habe ich hier schon liegen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

da das Bugfahrwerk im eingefahrenen Zustand keine Verdrehsicherung hatte wurde kurzerhand mittels einer Augenschraube und dem Dremel eine Verdrehsicherung erstellt. Mit Dremel deshalb weil mir keine Drehbank zur Verfügung steht um schöne Schlitze zu fräsen :cry:

Das Fahrwerk ist hiermit leicht beweglich und bleibt trotzdem in der Neutralstellung.

post-54-1423474191,9808_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

GEIL....

eingebunden:
/>http://www.youtube.com/watch?v=PjhUaxPPobs

Ich denke das wird die Zukunft.... nicht heute und morgen, aber das wirds.

Share this post


Link to post
Share on other sites

einfach die URL vom Video zwischen die Tags schreiben, sieht so aus, nur ohne Leerzeichen das ganze

[ youtube ]

[ /youtube ]

Muss die lange youtube.com/watch adresse sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

so, nachdem ich mir einige Tage die "Luftpassung" des Kabinenhaubenrahmens angesehen habe kam es zu einer Kurzschlußreaktion und ich habe das ganze Teil mit Dremel, Flex, Spachtel und Balsa kürzer/ länger / breiter/ dicker / tiefer gemacht.

Nun passt das Teil einigermaßen nach meinen Vorstellungen auf den Rumpf, damit man sich damit auch raustrauen kann

post-54-1423474205,7202_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Lagerung der steckungsrohre in den Flächen lässt bei mir kein Vertrauen aufkommen.

Die Hülse ist lediglich in einer Rippe gelagert sowie in der herex Wurzelrippe verklebt.

Belastungstests zeigten zwar vertrauenserweckende Werte, trotzdem werde ich den Bereich zu den Flügelschalen verkasten.

post-54-1423474211,198_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

was mich wundert ist das das wohl herstellerseitig so Standard ist und alle anderen F5 so fliegen :?

Mir fiel das gleich auf und löste bei mir ein ungutes Gefühl in der Magengegend aus, die komplette Belastung geht ja über die Wurzelrippe, die hier nur aus dünnen Herex besteht.

Auf Dauer und bei hohen G-Belastungen ist da ja ein Bruch vorprogrammiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ne Harald, aber mehr ist da leider ohne grössere Operationen nicht drin. Wenn die Kiste fertig ist mache ich erstmal an den Flügeln ein paar " Wipptests"...

Da die anderen auch alle damit fliegen wird das hoffentlich funzen... wenn nicht kaufe ich bei Dir eine F20 !!

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einige Hersteller sollten mal bei den Segelflugzeugbauern über die Schulter schauen....

Ist die F5 wirklich aus der Serie???

Kann ich mir nicht so richtig vorstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich habe von 2 Leuten Bilder von fertigen Modellen der F5 bekommen und die sahen in den Flügeln genauso aus.

Allerdings ist das hier kein Bausatz vom Höchsmann, sondern von dem Vorgängerproduzenten.

Ich geh jetzt noch ne Matte Glas drüber legen......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×