Jump to content
Sign in to follow this  
scale-andy

Jetlegend L 39 1:5

Recommended Posts

Dein Video macht mich schon ganz geil auf meinen Maiden :P

und wenn es dann mit der Landung so gut klapp wie bei dir kann nichts mehr schief gehen

Den Schalter hab ich bestellt bei EVOJET und als ich so in der Produktpalette gestöbert habe viel mir direkt ein Smokerrörchen ins Auge " AUA" :mrgreen: was ich natürlich direkt bestellt habe :roll:

Eine Frage brennt mir aber schon seit Tagen unter den Nägeln und es muß jetzt einfach mal raus

Kann ich die NICD Akkus die bereits verbaut waren für Empfänger (2x 5S 2400mah) und den Turbinenakku (1x 6S 2400mah) von Sanyo mein vertrauen schenken ?

Ich habe in der letzten Woche alle Akkus mermals entladen und geladen und mein Hyperion 720i Super Duo 3

sagt das alles in ordnung sei kann ich darauf vertrauen weil die Akkus ja nicht neu sind (bestimmt mal 3 Jahre alt)

Gruß Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ich die NICD Akkus die bereits verbaut waren für Empfänger (2x 5S 2400mah) und den Turbinenakku (1x 6S 2400mah) von Sanyo mein vertrauen schenken ?

Eigentlich schon, aber in einen Akku kann man nicht hinein schauen.

Wenn die Lade- Entladezyklen aber keine Spur von Altersschwäche der Akkus zeigen, hätte ich keine Bedenken.

Zudem wäre es höchst Zufällig, wenn beide Packs gleichzeitig den Geist aufgeben würden.

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

In erster Linie, schau dir den Innenwiederstand an! Der sagt mehr als die reingeladene Kapazität.

Ich habe in einem alten Flieger die Sanyo 2400er Zellen seid 11 Jahren, und die sind nach wie vor TOP. Ich kann das mit meinem Lader in der Historie nachvollziehen das sich bei denen auch der Innenwiederstand kaum verändert hat. Ich verzichte drauf da ewig Zyklen rein und raus zu laden. Einmal per Reflex durchladen und alles ist OK.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi Julius,

schön.

Womit lässt Jean Claude es denn rauchen?

Christian

Hallo Christian

Pumpe: PowerBox Smoke Pumpe

Einspritzung: Mit JetCat Röhrchen direkt hinter der Turbine ins Schubrohr

Öl: Swiss Model Shop Smoke Oil

Leider habe ich nur einen 800 ml Smoke-Tank drin. Daher ist die Smoke-Zeit begrenzt. Da es aber sehr gut qualmt, werde ich beim nächsten Mal versuchen, die Förderleistung etwas zu reduzieren.

Gruss

Jean-Claude

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sooooooooooo ;) ich habe heute mal die Alba im Garten aufgebaut um mal die P160 laufen zu lassen

zwar nur mit der GSU aber das Tanksystem ist dicht, der abstand zum Schubrohr passt auch und die Turbine

schnurrt 1A

jetzt fehlt noch der Doorsequencer und zwei Emcotec V Kabel für die zweite Landeklappe und für eine Fahrwerksklappe(Servo)

Eichfach geil !!!!!!!!!!!!!! :mrgreen:

wenn alles klappt gibt es in 2 wochen Maiden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sodale - hallo auch von mir im neuen Forum.

Macht doch echt nen tollen Eindruck.

Habe letzte Woche meine Alba im Schallflugdesign erfolgreich eingeflogen.

Als Biene leistet eine TJ74S (noch Gasstart) ihre Arbeit.

Wie habt Ihr denn das Luftproblem gelöst? Habt ihr die Lufteinlässe irgendwie vergrössert?

Denn bei mir ziehts beim Rollen vorne unter dem Cockpit den Rumpf zusammen wegen Unterdruck. Es entsteht eine kleine Delle.

Is ja auf Dauer nicht wirklich gesund für Rumpf und Biene.

Ich überleg mir, die Bugradklappe mal wegzulassen - ist ja aber nicht Sinn der Sache - und den Turbinendeckel mit "Kiemen" versehen? Ich weiss nicht.

Aber: Es ist und bleibt ein geiler Flieger :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

aus diesem Grund hat meine Alba gar keine Fahrwerkstüren. Somit bekommt die verbaute JB180Gold genügend Luft ohne den Rumpf zu verknittern. Im Flug sieht man es nur, wenn man es weis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die kleinen Dinger reichen nicht, da müssten große Löcher rein und :o:o:shock:... neeee macht den Flieger hässlich. Die fehlenden Türen sind nicht so auffällig. Das passiert eh nur am Boden ohne Vorwärtsfahrt, in der Luft gehts wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D ne ne nicht großflächig Löcher rein machen

Ich dachte eher an die zwei einlässe rechts und den einen links in Höhe der Turbine da diese in Orginal logischerweise ja auch offen sind :geek:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

das sind ja eigentlich 3 rechts und einer links.

Wobei zwei auf der rechten Seite Entlüftungen sind (nach hinten auslaufend) der auf dem Deckel rechts und links in der Rumpfwand Einlässe sind.

Sie sitzen aber sehr weit hinter dem Verdichter.

Ein kapseln der Turbine wäre wohl die enfachste Lösung. Die Dinger liegen doch dem Bausatz bei.

Aber im Ernst, ich habe soetwas bei meinen vier L's noch nicht bewußt beobachtet und in der letzten auch eine 74S verbaut.

Im Flug sollte es sowieso nicht mehr vorkkommen, da durch die Fluggeschwindigkeit genügend Staudruck vorhanden ist.

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Christian hat recht, im Flug ist genügend Staudruck vorhanden.

Aber am Boden bei Vollgas konnte auch ich deutlich sehen, wie der

Deckel oberhalb der Turbine eingebeult wurde.

Direkt nach dem Start hatte ich einmal das Fahrwerk sehr früh

(in der Vollgasphase) eingefahren.

Dabei war die Geschwindigkeit (Staudruck) noch nicht hoch genug und

die Klappen gingen nicht auf.

Es war zu dem Zeitpunkt noch zuviel Unterdruck im Rumpf.

Räder haben sich dann auf die Klappen gelegt, und beim Ausfahren

(Klappen wollen dann ja zuerst auf) wurde ein Klappenscharnier beschädigt.

Gruß

Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Skyfox,

ich kann mich dem Geschriebenen von Christian und Klaus auch nur anschließen. Ich habe auch eine TJ-74S eingebaut. Daß sich der Rumpf vorn zusammen zieht habe ich noch nicht festgestellt. Ich habe die Turbine allerdings nicht vollkommen "offen" eingebaut sondern den beiliegenden Duct verwendet. Dadurch muß die Turbine sich zwangsweise fast die gesammte Luft durch die Einläufe holen.

MfG

Karsten

post-124-1423474230,2965_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja was soll ich sagen , der Erstflug zieht sich noch ein kleines bischen da ich meine Turbine ertmal zum Updaten geschickt habe aber sobald ich wieder alles beinander habe gibt es hier auch was neues ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Endlich ist meine 160er wieder da, das ging ja schnell ;)

(1,5 Monate) für nen testlauf und ne neue ECU Platine.

Also wird es hier auch bald weiter gehen mit nem amtlichen Maiden Flight

Share this post


Link to post
Share on other sites

SOOOOOOOOOOOOOOO heute war Erstflug :D:D:D

Die Abla fliegt echt super genau und harmonisch

Das Leergewicht habe ich jetzt auf 15,4 KG und !!!!!ohne Blei in der Nase!!!!!!! trotz leichter LIPOS

Mein Tipp an jeden der Sie auch baut ist das ihr euch im Netz mal den Baubericht aus der FMT druckt (Rudderausschläge/Schwerpunkt ect)

Die Werte passen echt 100%

danke nochmal an Bernd Pöting der mich heute beim Erstflug unterstützt hat

post-103-1423474337,9053_thumb.jpg

post-103-1423474338,274_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×