Jump to content

Janosch

Members
  • Content Count

    33
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Janosch last won the day on November 3 2015

Janosch had the most liked content!

Community Reputation

3 Neutral

About Janosch

  • Rank
    Bodenpersonal
  • Birthday 01/01/1979

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.jan-herzog.net

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Germany-Odenwald-Hessen

Recent Profile Visitors

1,391 profile views
  1. Hat eigendlich jemand hier ein Flugvideo vom Stingray ? Das währe sehr aufschlussreich, leider ist bei Youtoube nix zu finden .
  2. Danke für den Link und die Hinnweise Ich habe vor meiner Viper einen Beuteltank zu verpassen da eine Flasche dort schlecht unter zu bringen ist . Wo bekomme ich diese Beutel,und Beschlagteile ? Bei der Viper dachte ich an diese Krankenhaustropfe Die Beutel würde ich in eine 5L Getränkeflasche mit Weithals stecken , dan kann ich die Flasche gescheit befestigen und der Beutel kann sich ausdehnen und zusammenziehn. die Befestigung ist dan absolut sicher . In welchen Größen gibt es diese Beutel ? Mit dem Stingray möchte ich vieleicht mal ne Rolle oder einen Looping fliegen ,mehr
  3. Ich Wollte am Sontag das Tanksystem einbauen allerdings habe ich da noch einige Fragen : -Kann man den Hoppertank hinter oder über den Tanks einbauen (würde die Längen der Treibstoffleitungen kürzen). -Müssen Hoppertank und Tanks auf gleicher Höhe sein ? -Was gibt es sonst noch zu beachten ? Bin für jede Hilfe Dankbar
  4. Neues von der Front : Die Verschlauchung und Beschläge des Tanksystems wurden auf 6mm umgerüßtet , die Pendel wurden durch welche ohne Filz ersetzt . und der Saugwiederstand ist nun minimal . Beim Ansaugen mit 2,5L/min gibt es keine Deformierungen mehr . Wie ist es eigendlich mit mit der einbaulage des Hoppers, müssen die Tanks alle mit der Turbine auf einer Höhe sein ?? Wie ordne ich das am besten an ?
  5. Ist vieleicht etwas früh aber ich konnte es nicht lassen, der Nachtschicht ist die Pilotenfigur fertig geworden ist etwa zwichen 1:3,5-1:4 Aus Karton und Papier mit einem Skelett aus CFK Stäben. Das Gewicht beträgt etwa 200g
  6. Na vielen Dank auch. . . . aber wnigstens ist es keine fliegende Plastik-Badewanne :mrgreen: Und er lässt sich nach nem Crash noch als Kaminanzünder verwenden und muß nicht als Sondermüll entsorgt werden :-P Ein 3-4mm V2a Stahlrohr solle das eigendlich aushalten
  7. Aus welchem Material sind die Schubrohre den das die so Zerquetscht werden ? Mein Fliegerlein braucht Gott sei dank keines ^^
  8. Kann man dem Vorbeugen Druckresistentes Material ? Diese kleinen PET Cola Mehrwegflaschen können einiges ab .oder eine kleine Glasflasche die können sehr viel Außendruck ertragen , werde das mit der Pumpe mal testen . edit/15:36 PS : Habe gerade mit einer sehr starken Sprittpumpe Pumpe 2,5l/min getestet , der Hopper zieht sich ohne Flüssigkeit leicht zusammen sobald er gefüllt ist kaum noch , werde aber sicherheitshalber auf Coca Cola umbauen .
  9. Heute habe ich einige Tests gemacht : Die Oberfläche wird mit Polyester Spannseide überzogen und anschließend mit 2K Lackiert . Als Farbschema dachte ich an dieses hier :
  10. Tanks sind fertig Insgesamt 5L + Hoppertank . . . .Hoffe das ist richtig verschlaucht Dazu kommen nun nochmal 2 L Smokeröl (soll ja auch ordenlich qualmen) Das Mit dem Beuteltank werde ich in meiner umgebauten Schaum Viper machen , da kommt ne kleine Lampert Kolibri rein als Trainingsjet bis der Oberbrummer fertig ist . Der wird übrigens dann von einer Frank FT-250 befeuert .
  11. Fett. . . . . Naja ein Leichtgewicht ist er nicht gerade , aber ich persönlich finde das schwer besser fliegt als leicht . Ich Baue gerade den Tank (Tanks) zusammen . . . .gibt es beim Hopper Tank irgendwas zu beachten z.b Einbaulage ect. ?? Gruß. Jan. PS : Ich habe aus 6L spritt 5L gemacht da ich noch 1,5-2,0L Smokeröl unterbringen will
  12. Als Bugrad werde ich meinen einziehbaren Eigenbau verwenden : Gibt es etwas beim Anschluss an das Druckluftsystem zu beachten , Ich mache mir da etwas Sorgen !? Der Zylinder braucht 10 Bar Druck : Das Maingear wird nicht einziehbar (wie beim original Entwurf) . Es wird aus meiner ersten Serie entnommen und mit Öldämpfen statt der Federn ausgerüßtet : (Das Bugfahrwerk in der Mitte welches ich ursprünglich verwenden wollte wird durch den neuen Eigenbau ersetzt) Nicht lachen aber mein erster Prototyp ist ein Holzbau gewesen . . . . .Da bin ich etwas blau gewesen
  13. Uiui das wird Kompakt , wie ist es eigendlch mit der Lautstärke ? Die Jets mit nur einer Turbine sind schon recht laut bei uns auf dem Platz .. Für Natur oder Tierobservierung wird es sich wohl kaum eignen . Den einzigen Sinn den ich darin ist eine Militaeranwendung .
  14. Hier noch eine Gesamtansicht mit mir zum Größenvergleich : Ich selbst bin 1,98m groß^^ In wenigen Tagen werde ich mich an die Elektronik und Druckluft für das Bugfahrwerk machen .
  15. Hier einige Gesamtansichten mit doppeltem Seitenleitwerk : Lufteinläufe : Von Links oben : Hier ist der zackicke Außlass gut zu erkennen : Seitenansicht :
×
×
  • Create New...