Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Früher
  2. Kolibri-Treffen 2018

    Scheh wars, g'lacht hämmer!! Hat einer hier Bilder gemacht? Also geknipst wurde ja viel, da müßte doch.... öhm, ... wenigstens... Julius?! Hab diesmal nix geknipst, nur ausgiebig geglotzt Dirk hat den Kolibri Turbopropper eingeflogen! Cooles Antrieble!! Gefällt mir!
  3. Hatte ich auch und ist nicht ganz weg zu bekommen. Habe dafür die 9.16 angehoben damit mehr Luft zum Gemisch kommt. Nimm dir nen Spiegel und schau mal beim Start so gut es geht hinten rein, damit die Flamme in der Startphase schön rundrum rotiert. Ein wichtiger Parameter zum optimieren ist auch die 1.5. Wenn beim Start die Leerlauf Drehzahl im ersten Anlauf zu weit überschritten wird ist die zu hoch. Dauerts zu lange, dann zu niedrig. Das hat auch einen deutlichen Einfluss auf das Startverhalten.
  4. Hi Powie, gestern hatte ich meinen Erstflug, der sehr gut geklappt hat. Die Turbine läuft inzwischen richtig gut und zuverlässig, auch beim starten. Was habe ich gemacht? ich habe die Daten (die ich gefunden habe von dir übernommen und ein paar Einstellung verändert, damit die Turbine schneller reagiert. Ebenso habe ich eine Drossel im Startschlauch positioniert. Läuft jetzt sauber hoch, ohne Absteller und Flammen. Eine Frage hätte ich noch: Beim Start geht die Temperatur bei 35000 - 40000 U/min (Ramp up) für 1-2 Sekunden auf ca. 900°C rauf. Im Normalbetrieb habe ich zwischen 540 und 580°C. Ist das unnormal oder was kann ich dagegen machen? Danke und Gruß Richard
  5. Chengdu J10 CARF

    @derMicha is rocketing out from #MADB259
  6. Hi Richard, ich habe gesucht und gesucht, ich finde aber die Dateien nicht mehr von der FS-70 damals. Kann nix mehr vergleichen. Du. Es gab doch einen Preload für die FS-70 in der Hornet3 immer, kannst du diesen laden? @steinix kann vielleicht nachsehen wenn er meine FS70 noch hat
  7. Das wäre sehr nett. Vielen Dank!
  8. Hi Richard, ich habe lange mit der FS70 rumgespielt. Ich habe sie auch selber auf Hornet3 umgebaut und damals auf dem Prüfstand die Parameter selber validiert mit denen das am besten ging. Ich suche das mal raus, ich habe noch Excel Files wo das alles drin steht. Dann können wir mal vergleichen!
  9. Hallo miteinander, ich bin neu hier und habe als Turbinenneuling gleich mal eine Frage. Bei meinem gebrauchten Jet ist eine FS70 mit Projet Hornet-3 V2.0 verbaut, welche sich beim starten etwas schwer tut. Sie braucht zwischen 1 und 3 Startversuche und spotzt länger rum, bis sie mal sauber läuft. Wenn sie läuft dann ist, soweit ich das beurteilen kann, alles gut. Beim letzten Startabbruch kam die Fehlermeldung: Kalibrierung - Plausi.Fehler. Beim nächsten Versuch klappte dann alles. Nachdem ich ein Schutzsieb gemacht und montiert habe, lief sie nur einmal von sieben Versuchen hoch, ansonsten starker Flammenschlag. Da half dann nur noch der Feuerlöscher. Habe es jetzt wieder demontiert, obwohl der Luftdurchlass eigentlich ausreichend sein müsste. Bin mir jetzt recht verunsichert. Gehe mal davon aus, dass es sich um eine Einstellungssache in der Startphase handelt. Die aktuellen Einstellwerte habe ich im Anhang mal aufgeführt. Wäre schön, wenn mir da einer helfen könnte. Viele Grüße, Richard
  10. Futaba FASSTest und FASST mit LBT

    Der FX-20 ist die Pult Variante vom T8FG, die letzte Firmware V5.0 stammt von Anfang 2012, lange bevor LBT spruchreif wurde. Ein FX-22 müsste V4.1 oder kleiner haben, damit kein LBT zum Einsatz kommt. Ob man aktuell gekaufte Sender downgraden könnte, oder ob Futaba das mittlerweile Hardware seitig verhindert, weiß ich nicht. Erlaubt ist es bei Sendern, die ab 2015 in die EU eingeführt wurden, jedenfalls nicht. Die müssen V5.0 oder höher haben, mit FASST-LBT. Ich weiß von T14SG, also der technisch identen Handsender Variante vom FX-22, die sicher nach 2014 in die EU kamen, mit V5.0, die man downgraden konnte. Das ist in der EU natürlich illegal. LG, Philipp
  11. Futaba FASSTest und FASST mit LBT

    Hi Kollegen, Könnt Ihr bitte mir sagen mit welchem Software darf ich eine FX20 kaufen damit keine LBT dran ist? Ist es kleiner als 1.4, also zum Beispiel 1.3? Wie oben beschrieben. Ich sehe grade eine Aktion bei Lindinger, FX22 für ca.430 EUR, aber möchte nicht wählen, de ich habe gen ügend über die neuer SW im Forum gelesen. Gruß, Attila
  12. WOW! New Jet Freewing Phantom II 90mm edf semi-scale

    In the USA website will surely have already seen this material but but some modellist asked me some links to see the new Phantom Freewing 90m edf jet. Here are some pages. Material is not too. Marketing has yet to start ... http://www.freewing-model.com
  13. WOW! New Jet Freewing Phantom II 90mm edf semi-scale

    Hello Yes. I can write it. tell me how I can do it...
  14. WOW! New Jet Freewing Phantom II 90mm edf semi-scale

    Great plane @Sandro Cacciola would you write a post on our blog page?
  15. WOW! New Jet Freewing Phantom II 90mm edf semi-scale

    Having not yet been able to fly the new Phantom (but I think I can receive it in March) I must take for good what the designers and builders of the new Freewqing Phantom II 90mm edf emphasize: a great job of optimizing the aerodynamics to ensure that the model not have critical behavior in flight. Aware, therefore, that the true Phantom's flight characteristics were based on high speed thanks to two powerful turbine engines rather than an efficient aerodynamic profile, several key design elements specific to reproduction in the Rc jet were incorporated into these model in reduced scale, and this in order to obtain the expected flight characteristics with the result, again according to Freewing, to have a surprisingly agile Phantom and with good aerodynamics that lands slowly and has a very high vertical climbing performance.
  16. WOW! New Jet Freewing Phantom II 90mm edf semi-scale

    An RC model aircraft of such a large size remains easily transportable with a magnetic removable fiber front cone and removable wings with a comfortable connect system multi-point contact that attaches to each root of the wing. Efficient flaps, brass ball joints for moving parts, reliable control hardware, and all-digital servos (all optimized to avoid weight gain on the model) provide secure control; finally it's important underline the mechanism of the whole mobile elevator like the specially designed original that incorporates two ball bearings for a smooth and safe rotation in every situation.The Freewing 90mm F-4 Phantom II as mentioned is available in two versions. The Standard version requires a LiPo 6S 5000-6000 mAh battery and is the best recommendation for pilot looking for the best balance between speed, thrust and cost. The "High Performance" version requires an 8S 5000 mAh LiPo battery and offers more performance and vertical acceleration. The High Performance version is recommended for Advanced pilots only because of the faster aircraft envelope and the heavier flying characteristics.
  17. WOW! New Jet Freewing Phantom II 90mm edf semi-scale

    The new Phantom Freewing in the PNP kit (http://www.freewing-model.com) , as tradition, requires only Rx (6 ch minimum) and battery (minimum 6S 5000Mah). Everything else is included in the box. The assembly does not require special precautions and it is sufficient to follow the photographic instructions included in the kit. Some assembly-related solutions are similar to those used for the Yak 130 (movement of the whole mobile part, double carbon bayonet for the wings ...). Also interesting is the electronic connection system of the wings that takes place with the fuselage with a multiconnector that facilitates the operation. In the new kit appreciable the details that enhance the beauty both on the ground and in flight. The landing lights are of great effect with the double lights mounted on the front gear door and the colored ones on the wing edges (missing on the wing carriages ...); the reproduction of the rivets, the stopping hook and the whole set of missiles and sub-wings tanks with the relative removable support pylons are interesting. On the other hand, an optional set of highly detailed accessories is available with also the Mk H-7 ejection seats and the hi-resolution instrument panel panels. In addition, you can download free 3D-ready files for plastic parts for free! The F-4D jet comes pre-painted in the classic SEA Camo and proudly exhibits the friezes of the 555th TFS and for this a complete set of scaled stickers for this model have been made and which do not have the classic transparent but it's without margin.
  18. WOW! New Jet Freewing Phantom II 90mm edf semi-scale

    Hi boys,I'm Sandro Cacciola italian journalist and published moore review about plane edf and turbine, electronic and accessory for modellism in all big italian website of modellismIt is with great pleasure that I want to share with all of you fans this news about jet edf. I like to inform you about this news interesting jet!Browsing the web in the various modellism websites of the world I came across a few days ago in this novelty that I consider extremely interesting for two reasons: the first because it is presented by a company like Freewing which is now a reference point in the panorama of production and marketing of EDF jet in Epo; and secondly because it fills a gap in the Edf 90mm category of the jet subject reproduced: the legendary Phantom II F-4D!I state that the new Jet Freewing will be available from May of this year but thanks to the contacts with Freewing I managed to find all the information on the kit and I hope to have it in my hands before the official release.The new Phantom II F-4D has a wingspan of 1030mm and a length of 1550mm for a weight of about 2850 grams. Two engines are available, one 6S with 9-blade fan and Esc with well 130A, and one for 8S with 12-blade fan and Esc 150A. Reading on the various specialized forums, Freewing had received in recent years several requests from modellers and dealers of a timeless jet like the Phantom but with important dimensions, flight characteristics that were docile enough and that it was "ready to fly" (PNP)...Hence the long design and implementation study that took two years but seems to have paid off. Finally a beautiful jet that does not disappear alongside the other big Freewing, the A-10.The Phantom II F-4D, just to meet the needs of all modellers, is equipped with particularly robust "oleo-strut" landing trolleys that allow its use even for grassy runners. Under the model there are the gondolas were also designed to minimize the damage to the structure in case of overly hard landings beyond normal limits.Follow me in the coming days that I will reveal the secrets of this model ... Follow me....
  19. Futaba FASSTest und FASST mit LBT

    Lest euch mal die "Bemerkungen" bei den neuen Futaba Sendern durch...........
  20. Futaba FASSTest und FASST mit LBT

    Hallo Powie, danke für das Update. Auch ich hatte beim Fliegen ein empfangsbereites Samsung mit Android in der Tasche. Ob dies allerdings ausreicht um eine Störung zu provozieren auch wenn gerade nicht damit rumhantiert wird? Keine Ahnung. Eine Einschätzung hierzu überlasse ich Anderen. Hab mich in den letzten Wochen bei einigen Modellbau-Händlern rumgehorcht und wollte wissen ob denen etwas von Problemen mit FASST(LBT) bekannt sei...(in der Hoffnung eine Antwort zu kriegen die so ähnlich klingt wie:" Ja, dass Problem ist bei Futaba bekannt und deshalb kommt bald ein neues Software-Update raus....) Doch leider nein. Nur Kopfschütteln und Schulterzucken. Sorry, das ich in diesem Thread nichts zur Problemfindung bzw. -lösung beitragen kann. Doch da ich kein Experte auf dem Gebiet der Funktechnik bin oder besser gesagt keinerlei Ahnung davon habe, halte ich mich besser mit Behauptungen zurück. Deshalb ein Dank an Alle, die hier mit ihren Beiträgen brauchbare Informationen liefern.
  21. Futaba FASSTest und FASST mit LBT

    UPDATE Ich halte es für möglich das die Problematik die bei den Google Chromecast Geräten vor einigen Tagen aufgedeckt wurde in ähnlicher Form dafür verantwortlich ist das FASST "stecken" bleibt. Das Problem bei den Chromecast Geräten sieht so aus das diese nach einer Ruhephase wenn sie WLAN reaktivieren das Netz so mit Signalen vollstopfen das sie das komplette Band totlegen. Hier ist ein kleiner Artikel der schon ein paar Tage älter ist..... https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bugfix-Google-behebt-Patzer-in-Chromecast-und-Google-Home-3946037.html Klar haben wir keinen Chromecast auf dem Modellflugplatz, aber mittlerweile steht fest das ähnliche Szenarien auch von anderen Geräten generiert werden können, vor allem von diversen kleinen integrierten WLAN Chips die in IoTHardware usw. verwendet werden. Das Problem ist so harsch das Router Hersteller teilweise ihre Firmware anpassen um nicht von dieser mDNS Flut totgelegt zu werden. Auch wenn es keine Beweise gibt und das nur eine mögliche Ursache sein kann die ich mir so herbeiklaube, es passt für mich ins Bild. FASST hört fatal lange auf zu senden weil es meint andere Geräte brauchen das Band vollständig, bis zum Kontrollverlust. das passt zum Bild was hier beim Google WLAN Bug beschrieben ist. Problemerzeugende Sender könnten sowohl in anderen RC Fernsteuerungen ein als auch in Handys, KFZ, anderen Geräten. Ich persönlich halte mittlerweile insbesondere Smartphones für die relevanten Störquellen weil diese mittlerweile alle CAST Dienste aktiv haben, per Default, kaum jemand kümmert sich darum. Es ist eben ein Defact Standard..... vor allem bei Samsung Androiden.
  22. Projekt Alpha Jet 1:4

    Am Wochenende endlich die längst überfälligen Taxi- und Landescheinwerfer fertiggestellt. Etwas CAD, CAM, CNC und 3D Druck und schwups..... Links der Taxischeinwerfer mit scale Streuscheibe und rechts der Landescheinwerfer mit Klarglasscheibe.
  23. Kolibri-Treffen 2018

    Habs auch dem Kalender hinzugefügt
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×